August 13, 2019

1. Mannschaft
An der Heimrunde wird die 1. Mannschaft zum Rückrundenauftakt unter ihrem Wert geschlagen

Aufgrund eines Nachtragsspiels standen für das Team vier anstatt drei Spiele auf dem Tagesprogramm. Gegen die ETF-Sieger aus Pieterlen BE zeigte man eine gute Leistung und konnte das Spiel lange offen halten. Die Routine der Seeländer setzte sich schlussendlich aber durch (6:8). Auch die Partie gegen Neukirch-Roggwil TG war knapp und umkämpft. Leider wieder mit dem besseren Ende für den Gegner (7:8). Und eine weitere Niederlage setzte es trotz einer guten Leistung gegen die aktuell zweitplatzierten aus Altnau-Kreuzlingen TG ab (6:8). Einen knappen aber doch verdienten Sieg konnte das Team dann schliesslich im letzten Spiel feiern. Gegen Büsingen SH gewann man in letzter Sekunde mit 11:10. Mit 10 Punkten steht die Mannschaft aktuell auf Tabellenplatz 6. Die nächste Runde findet am kommenden Samstag in Madiswil BE statt.

 

2. Mannschaft
Die 2. Mannschaft setzt sich an der Heimrunde vom Abstiegsplatz ab

Weil an der letzten Vorrunde wetterbedingt nicht alle Spiele ausgetragen werden konnten, musste das letzte Vorrundenspiel nachgeholt werden. Dieses verloren wir gegen Eggethof TG 5:8 nach einem 4:2 Vorsprung in der Halbzeit. Danach ging die reguläre Rückrunde los, wo wir in der Vorrunde nur ein Punkt holen konnten. Auf dem zweitletzten Rang stehend (da der direkte Verfolger Meltingen Nunningen überraschenderweise schlug) und damit dem Abstieg nahe, mussten wir zwingend Punkte holen. Gegen Wikon LU (Vorrunde 4:5, Rückrunde 10:4), Hausen am Albis ZH (Vorrunde 6:6, Rückrunde 15:13) und Meltingen SO (Vorrunde 5:6, Rückrunde 9:7) konnten Siege errungen werden und Erschwil 2 steht damit auf dem 7. Zwischenrang.

 

3. Mannschaft
Zweite Runde der Kantonalmeisterschaft

Wir starteten gegen Büsserach 1, das nur Manndeckung spielte, und gewannen 4:3.
Als nächstes hatten wir Nennigkofen-Lüsslingen. Da konnten wir lange mithalten aber zum Schluss liess bei uns die Konzentration nach und wir verloren mit fünf Körben Unterschied.
Grindel war unser nächster Gegner. Nach einem hartumkämpften Spiel konnten wir uns den Sieg sichern.
Zum Schluss trafen wir noch auf Meltingen. In der Halbzeit stand es Unentschieden. Hier liessen aber unsere Kräfte etwas nach und wir verloren schlussendlich mit vier Körben Unterschied.

35874